MINT-Konzept

Im bundesweiten Excellence-Netzwerk MINT-EC sind aktuell rund 250 Schulen organisiert, die durch ausgeprägte Profile in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissen­schaften und Technik dem Fachkräfte­mangel entgegen­wirken wollen.

Unsere Schule ist seit 2002 Mitglied des Vereins. Den Schülerinnen und Schüler bietet sich ein breites Veranstaltungs- und Förderangebot. Lehrkräfte und Schul­leitungen werden durch Fort­bildungen und fachlichen Austausch unterstützt.

Das Fichte-Gymnasium hat in den letzten 25 Jahren ein umfassendes MINT-Konzept erarbeitet. Zu den wichtigsten Kernstücken gehören MINT-Profilklassen sowie vertiefende Angebote im Wahl­pflicht­bereich II und in der Oberstufe.

In der individuellen Förderung und bei der Studien- und Berufsvorbereitung schaffen AGs, Wettbewerbe und Projekte wie MILeNa gezielte Anreize. In regio­nalen und überregionalen Netzwerken wird das Konzept stetig weiterentwickelt.

MINT-Profilklassen

Bei der Anmeldung am Fichte-Gymnasium können sich Eltern entscheiden, ihr Kind in einer MINT-Klasse anzumelden. Diese Klassen haben in der 5 und 6 und im ersten Halbjahr der Jahrgangsstufe 7 jeweils eine zusätzliche 70-Minuten-Stunde in den Naturwissenschaften. Die Fächer Biologie, Chemie und Physik werden themenorientiert, also integriert unterrichtet. In der Jahrgangsstufe 7 kann die zusätzliche Stunde für die gezielte Nutzung von neuen Medien in den MINT-Fächern genutzt werden.

Um interessierten Schülerinnen und Schülern der 4. Klassen schon vor dem Anmeldetermin einen Eindruck von den verschiedenen MINT-Bereichen zu vermitteln, bietet die Schule einen MINT-Schnuppernachmittag an. An vier Stationen können die Kinder in Kleingruppen typische experimentelle Aufgaben aus dem MINT-Bereich bearbeiten.

MINT-Profilklassen

Mintec Schule Logo

Der WPII-Bereich

Im Wahlpflichtbereich bietet das Fichte-Gymnasium ein breites Spektrum an MINT-Themen an, so dass sich alle Schülerinnen und Schüler in Vorbereitung auf die Oberstufe vertiefendes Wissen aneignen können:

  • Kurs Wasser (Biologie und Chemie) – biologische und chemische Wasseruntersuchungen
  • Kurs Informatik – Programmiererfahrungen mit Lego-MINDstorm, Scratch, Excel usw.
  • Kurs Zukunftstechnologien (Chemie, Physik, Technik) – Robotik, Windenergienutzung, Bionik, Nanotechnologie

Im Abschlusshalbjahr erstellen die Schülerinnen und Schüler statt der Klassenarbeit eine Projektarbeit, die sie auf die Facharbeit in der Q1 vorbereitet.

MINT in der Oberstufe

Fast alle MINT-Fächer können in der Qualifikation sowohl als Grund- wie auch als Leistungskurse gewählt werden. Die Ausnahme bildet das Fach Informatik, welches nur als Grundkurs angeboten wird.

Seit dem Schuljahr 2014/15 vergeben wir das bundesweit einheitliche MINT-EC-Zertifikat. Dieses Zertifikat würdigt besondere Leistungen der Schülerinnen und Schüler im MINT-Bereich und wird zusammen mit dem Abiturzeugnis verliehen. Über die gesamte Schullaufbahn hinweg können durch die Wahl eines MINT-Schwerpunktes, die Teilnahme an MINT-Wettbewerben, Schülercamps usw. Punkte für dieses Zertifikat gesammelt werden.

Weitere Informationen zum MINT-EC-Zertifikat erhalten Sie hier:

Broschüre herunterladen

Projekte: MINT-Entdecker und MILeNa

Wir fördern frühzeitig das Interesse an MINT-Themen: So lädt das Fichte-Gymnasium im Rahmen des MINT-Entdecker-Projekts jährlich sechs Grundschulklassen aus dem 3. Jahrgang zur Teilnahme an zwei 90-Minuten-Workshops ein. Betreut werden die Drittklässler von EF-Schülern, die ihr Sozialpraktikum in der Schule ableisten, sowie von Teilnehmern am MINT-Lehrer-Nachwuchs-Förderprojekt (kurz MILeNa).

Das MILeNa-Projekt richtet sich an ausgewählte Oberstufenschüler, die über zwei Jahre an die mögliche Berufswahl MINT-Lehrer herangeführt werden. Nach Einführung und Fortbildung durch eine Universität sammeln sie Erfahrungen im Unterricht an der eigenen Schule bzw. einer Partnerschule. Neben dem Einsatz im natur­wissen­schaft­lichen Unterricht gehört auch die Planung und Durchführung des MINT-Entdecker-Projekts unter Führung eines Fachlehrers sowie die Betreuung der Mathematik-AG dazu.

Projekte: MINT-Entdecker und MILeNa

Wettbewerbe und Arbeitsgemeinschaften

Versuchsaufbau mit diversen Tetsobjekten

Die Teilnahme an den landes- bzw. bundesweit ausgerichteten „Känguru“-, „HEUREKA!“- und „Bio-logisch!“-Schülerwettbewerben motiviert unsere Schülerinnen und Schüler regelmäßig zu großartigen Leistungen. Auch bei „Jugend forscht“ und „Formel 1 in der Schule“ erzielen Fichte-Schüler immer wieder hervorragende Ergebnisse. 

Die jahrgangsübergreifenden Astronomie- und Mathematik-AGs werden im Wesentlichen von den Schülern selbst getragen und organisiert. Dem Lehrpersonal, unterstützt vom MiLeNa-Team, kommt lediglich eine begleitende Rolle zu.

Arbeiten im Netzwerk

Das Fichte-Gymnasium leistet aktive Mitarbeit in den bundesweiten MINT-EC-Themenclustern „Frühkindliche Förderung“ und „Chemie“ sowie in der SINUS.NRW-Gruppe „Naturwissenschaften integriert“. Hier werden unterschied­liche inhalt­liche Ansätze diskutiert, Maßnahmen systematisiert sowie Konzepte und weitere gemeinsame Aktivitäten geplant.